Asus VR Headset

Auf der Computex 2016 stellte Asus auf großer Bühne seine neuen Smartphones der Zenphone 3 Reihe vor. Nicht auf der Bühne präsentiert, aber in einem Glaskasten im Showroom ausgestellt, stellte der PC-Hardware Hersteller ein VR-Headset aus, zu dem es bisher nur spärliche Informationen und viele Spekulationen gibt. Bisher durfte die VR-Brille von Asus leider nicht angefasst werden und der Hersteller hielt sich leider bedeckt, was nähere Informationen zur VR-Hardware angeht.

Asus VR Headset mit Lederriemen

ZTE Axon 7 VR Headset mit anderer Anordnung der Button

ZTE Axon 7 VR Headset mit anderer Anordnung der Button

Das Asus VR Headset erinnert optisch sofort an die Zenwatch von Asus und zeigt einen ähnlichen Aufbau wie das Daydream Ready VR-Headset von ZTE. Die Bedienelemente sind bei den verschiedenen VR-Brillen jedoch unterschiedlich angeordnet.

Es ist nicht klar, wie deutlich hier die Designvorgaben von Google für Headsets nach dem Daydream-Vorbild sind. Wenn wir es hier mit zwei Daydream Headsets zutun haben, dann scheint die Buttonanordnung kein wichtiges Kriterium zu sein. Wie bequem sich Asus VR Headset tragen wird, ist aktuell nur Spekulation. Die optisch hochwertig aussehenden Lederriemen sollten nicht zu fest am Kopf drücken, damit ein angenehmes Tragen des VR-Headsets möglich ist.

Doch warum wirbt Asus nicht offensiv mit dem VR-Headset? Vielleicht hat Asus das Headset nicht weiter präsentiert, weil das Daydream Ready Smartphone aktuell noch fehlt. Die Zenphone Reihe verfügt nur über Full-HD Displays mit 1920 x 1080 Pixel, was für ein zeitgemäßes VR-Headset doch etwas wenig ist. Außerdem ist Daydream aktuell noch auf dem Weg und inhaltslose Vorführung mit wenig geeigneten Applikationen würde wenig Sinn ergeben und einen falschen Eindruck vermitteln. Da Asus zu dem Partnern der Daydream-Lizenzierung gehört, wäre es verwunderlich, wenn dieses VR Headset nicht Daydream Ready ist und Asus uns in wenigen Monaten ein anderes Headset vorstellt.

Vielleicht werden wir auf der IFA 2016 bereits mehr erfahren können, denn dann sollte der Release der entsprechenden Geräte nicht in weiter Ferne liegen. Die IFA findet in diesem Jahr von 02.-07. September in Berlin statt.

[Quelle: Mobilegeeks]
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei