Gameplay Video des Zombie Shooters

Grafik und Fortbewegung

arizona-sunshine-screenshot

Die Landschaft in Arizona Sunshine sieht toll aus. Besonders wenn man die Grafikoptionen noch etwas nach oben dreht, fühlt man sich wie in eine andere Welt versetzt. Gebrochen wird das schöne Bild aber durch das Innenleben der Autos und durch das Verhalten mancher Objekte. Wir konnten beispielsweise durch Glasscheiben schießen, aber diese wollten einfach nicht zerbrechen. Vielleicht ist dieser Punkt aber auch von der verwendeten Hardware abhängig. Die Entwickler sagen, dass einige Effekte nur bei der Verwendung eines i7 Prozessors verfügbar sind.

Bei der Fortbewegung setzen die Entwickler auf das Teleportieren. Das mag zunächst abschreckend klingen, doch es fühlt sich im Spiel großteils wirklich gut an. Manchmal stößt das System aber an seine Grenzen und nervt. Wenn ihr beispielsweise eine Tür öffnet, dann müsst ihr euch um die Tür herum teleportieren. Über oder durch die Tür könnt ihr euch nicht teleportieren. Dadurch wird die Fortbewegung an manchen Stellen zu einer nervenden Angelegenheit.

Im Spiel könnt ihr euch zwar auch mit den Sticks drehen, aber ihr werdet euch immer eher mit dem Körper drehen wollen. Daher solltet ihr eure Kameras der Rift so aufstellen, dass ihr euch frei drehen könnt. Wenn ihr nur zwei Kameras neben den Monitor stellt, dann werdet ihr schnell die Freude am Spiel verlieren.

Multiplayer

Besonders gut an Arizona Sunshine gefällt uns, dass ihr die komplette Kampagne auch gemeinsam spielen könnt. Die Aufgaben bleiben zwar identisch, aber der Schwierigkeitsgrad ist höher. Neben dem Story-Modus für zwei Spieler gibt es auch einen Horde-Modus. In diesem Modus könnt ihr gemeinsam mit drei Mitspielern gegen diverse Wellen an Zombies antreten. Der Horde-Modus ist zwar eine nette Zugabe, aber er hebt sich auch nicht besonders von den anderen unzähligen Wave-Shootern ab.

Fazit

Arziona Sunshine wird auf Steam für 33,99 Euro (derzeitig 15% Rabatt) und auf Oculus Home für 39,99 Euro angeboten. Das ist natürlich schon ein heftiger Preis, aber die Entwickler haben auch gute Arbeit geleistet und der Preis scheint gerechtfertigt. Dennoch ist auch Arizona Sunshine nicht perfekt und die Fortbewegung hat uns manchmal ziemlich verärgert. Wenn man die Serie The Walking Dead mag, dann wird man dem Spiel definitiv einiges abgewinnen können.

Stark
  • komplette Kampagne im Koop-Modus
  • grafisch hochwertig
Schwach
  • Fortbewegung stellenweise hakelig

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Habe kein
Gast
Habe kein

Das mit den I7 ist schon lange wieder aus der Welt geschafft. Wurde nach nen Shitstorm für alle freigeschaltet

Magig
Gast
Magig

Danke für Euren Testbericht. Ich finde allerdings die Bewertung zu niedrig. Spielumfang, Grafik und Atmosphäre sind einfach sensationell.
Besonders das Mienenlevel finde ich mehr als gelungen. Mit Taschenlampe und Pistole durch einen beklemmenden virtuellen Albtraum. Die Waffenphysik und die Sounds scheinen sehr realistisch. Bisher mein bestes VR Spiel.

wpDiscuz