Anamorphine-Oculus-Rift-HTC-Vive-PS4

Update 01. August 2018:

Anomorphine ist für Oculus Rift und HTC Vive sowie für PS4 erschienen. Zum Release ist der VR-Titel zum reduzierten Preis von 15,11 Euro auf Steam sowie für 29,99 Euro im PlayStation Store erhältlich. Die Version für PlayStation VR (PSVR) soll zu einem späteren Zeitpunkt innerhalb diesen Jahres veröffentlicht werden.

Original-Artikel vom 26. Juli 2018:

Das emotionale Indie-Abenteuer Anamorphine von Entwicklerstudio Artifact 5 soll offiziell am 31. Juli 2018 für Oculus Rift und HTC Vive auf SteamVR erscheinen. Zeitgleich wird eine PS4-Version im PlayStation Store veröffentlicht. Allerdings müssen sich Besitzer/innen einer PlayStation-VRBrille etwas länger gedulden, bis sie in die virtuelle Reise in den menschlichen Verstand immersiv eintauchen dürfen.

Anamorphine ab Ende Juli für Oculus Rift, HTC Vive und PS4 erhältlich

Das surreale VR-Abenteuer Anamorphine lädt die Spieler/innen auf eine introspektive Reise in den menschlichen Verstand ein. In der Rolle des psychisch kranken Tyler müsst ihr ein schwerwiegendes Erlebnis eurer Vergangenheit aufarbeiten: Eure ehemalige Ehefrau Elene wurde Opfer eines tragischen Unfalls, was beim Protagonisten eine posttraumatische Belastungsstörung auslöste.

Anamorphine-Oculus-Rift-HTC-Vive-PS4

Seitdem ist der junge Mann nicht mehr derselbe, denn die psychische Erkrankung verzerrt sowohl seine Realität wie auch die Erinnerungen an die Vergangenheit. Um die zahlreichen Schuldgefühle loszuwerden, gilt es in die verworrenen Erinnerungen an den Schicksalstag einzutauchen und die Ereignisse zu sortieren. Und dabei erwarten euch jede Menge Emotionen und tief greifende Gefühle.

Anamorphine-Oculus-Rift-HTC-Vive-PS4

Der VR-Titel basiert auf Unity und soll narrativ keine Dialoge nutzen. Stattdessen wird die gesamte Geschichte durch das Zusammensetzen der Vergangenheitsrückblicke erzählt werden. In Egoperspektive erkundet ihr eure Umgebung und stoßt dadurch auf stets neue Gedankeninhalte, die euch einen weiteren Schritt zur Lösung nach vorne bringen.

Das Entwicklerstudio verkündete kürzlich einen offiziellen Release-Termin für das VR-Erlebnis. Nach dem die ursprüngliche Veröffentlichung zu Beginn des Jahres verschoben wurde, soll das Indie-Abenteuer nun am 31. Juli für Oculus Rift und HTC Vive auf Steam erscheinen. Zudem soll zeitgleich eine Version für die PS4 erscheinen. Der VR-Support für die Konsole lässt allerdings etwas länger auf sich warten, so wird die VR-Adaption für die PSVR-Brille erst zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht. Ein Release im Oculus Store ist ebenso geplant.

(Quellen: Anamorphine | Video: Artifact 5 Youtube)

avatar
1 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
affe3Daniel Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
3Daniel
Gast
3Daniel

Geht es nur mir so oder ist die Graphik der aktuellen VR Spiele irgendwo in den Neunzigern stehen geblieben. Gestern schon einen Trailer hier gesehen (sah aus wie The Room in schlecht) bin echt irritiert.

affe
Gast
affe

90er? Dein Ernst? Ich glaube, wer etwas Verstand hat, versteht auch warum die Grafik von VR Titeln nicht auf dem aktuellen Stand von 4K Flat Games sein kann. VR braucht wesentlich mehr Performance. Ausserdem geht es bei VR nicht um Grafik allein, sondern um ein immersives mittendrin Erlebnis. Zu einem Spiel gehört zudem mehr als geile Grafik, es zählen viel… Weiterlesen »