Amaze

Wenn du dich für Indie Games, Virtual Reality oder experimentelle Medienprojekte begeisterst, dann bist du diese Woche in Berlin in bester Gesellschaft. Vom 26. bis 29. April öffnet das A MAZE. Festival wieder seine Pforten und präsentiert eine große Auswahl an internationalen Indie Games und kreativen Ideen.

Des Weiteren können Besucher die ausgestellten Projekte von 25 A MAZE. Award-Anwärtern entdecken. Dabei wird in folgende Kategorien unterteilt: Most Amazing Game Award, Long Feature Award, Digital Moment Award, Human Human Machine Award und Collider Award. Im Vordergrund stehen Technologie und digitales Storytelling.

Bei dem dreitägigen Begleitprogramm kannst du mit Künstlern, Spieleentwicklern und anderen Akademikern ins Gespräch kommen oder deren Vorträgen lauschen. Der Fokus hierbei liegt ebenfalls auf digitalen Medien und Spielen von Indie-Entwicklern.

Virtual und Augmented Reality auf dem A MAZE.

Mit der Vortragsreihe über Virtual Reality und Augmented Reality bietet das A MAZE. Festival dieses Jahr wieder ein neues Highlight. Diskussionsrunden, Workshops und Ausstellungen der Entwickler und Künstler erlauben dir, hinter die Kulissen der Inhalte zu blicken. Der komplette Donnerstag wird VR und AR gewidmet. Mit dabei sind Unternehmen wie Mozilla, welche das webVR Framework A-Frame und die darauf basierenden VR Anwendungen wie A-Painter vorstellen.

Das Entwicklerstudio Crows Crows Crows, welches den VR “Klassiker” Accounting mit Justing Royland prägte, ist ebenfalls vertreten. Und dies sind nur ein paar der VR-Themen auf dem A MAZE. Festival. Das komplette Programm könnt ihr euch auf der offiziellen Website anschauen. Ein Besuch Lohnt sich in jedem Fall.

 

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei