alibaba VR

Online-Shopping erfreut sich großer Beliebtheit. Man muss nicht in einer Schlange an der Kasse stehen, die Bewertungen sind meist hilfreicher als manche Verkäufer und das Haus muss außerdem auch nicht verlassen werden. Dennoch ist die Shopping-Erfahrung natürlich etwas eingeschränkt. Wir schauen uns das Produkt auf einen Monitor an und vermuten, wie das Produkt wirklich aussehen könnte. Alibaba möchte dies nun mit Virtual Reality ändern.

Virtual Reality Shopping mit Alibaba

Auf Twitter hat Alibaba ein Video veröffentlicht, welches die neue Shopping-Erfahrung für Buy+ Kunden zeigt. Im Video wird ein Geschäft dargestellt, indem sich der Kunde frei bewegt, das Produkt aus allen Blickwinkeln begutachtet  und anschließend natürlich das Produkt auch direkt kauft. Das aktuelle Video von Alibaba ist aber eindeutig keine Aufnahme aus der echten Erfahrung. Im Video wählt ihr eine Szene aus, steigt in ein Auto ein und haltet bei dem entsprechendem Geschäft an und betretet dieses anschließend. Dieses Geschäft ist aber keine Nachbildung, sondern wird in Form eines Videos gezeigt, indem ihr euch frei bewegen könnt. Dies ist mit der aktuellen Technologie nicht möglich. Ihr könnt entweder eine echte 360 Grad 3D Aufnahme sehen und euch nicht bewegen oder eine erstellte Nachbildung des Geschäfts sehen und euch in dieser frei bewegen.

Natürlich handelt es sich aber auch um einen Werbefilm und in solchen Spots übertreiben die Erschaffer gerne etwas. Wie die tatsächliche Erfahrung aussehen wird, werden wir sicherlich bald erfahren. Auch Amazon plant den Schritt in die virtuelle Realität und hat bereits angekündigt, dass Shops für PlayStation VR, die HTC Vive und die Oculus Rift in Arbeit sind. Außerdem hat das Unternehmen viel Geld in Crytek investiert und Crytek ist in Deutschland ein Vorreiter in Sachen Virtual Reality.

Doch auch Alibaba ist kein unbeschriebenes Blatt im Bereich VR. Das Unternehmen befindet sich in einer Partnerschaft mit HTC. HTC möchte gewissen Berechnungen in die Alibaba Cloud auslagern, um die Mindestanforderungen von Virtual Reality Inhalten zu senken.

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei