Adobe Substance

Wie Adobe mitteilt, hat das Unternehmen Allegorithmic übernommen. Allegorithmic hatte zuvor das Substance Toolset für Texturen und Materials entwickelt und zeigte auf der Oculus Connect 5 ein VR-Tool, welches ein schnelles Wechseln zwischen VR- und Desktop-Ansicht ermöglicht, um das Erstellen von 3D-Objekten einfacher zu gestalten.

Adobe kauft Allegorithmic für AR und VR in der Creative Cloud

Substance Adobe

Es ist nicht bekannt, welche Summe Adobe auf den Tisch legen musste, jedoch sagt das Unternehmen, dass Virtual Reality und Augmented Reality immer wichtiger werden und das Substance Teil der Creative Cloud werden soll. Das Besondere an dem VR-Modus von Substance ist, dass alle Desktop-Tools auch in der Virtual Reality direkt und nahtlos verwendet werden können.

“Wir sehen einen zunehmenden Appetit der Kunden, die 3D-Technologie in den Bereichen Medien, Unterhaltung, Einzelhandel und Marketing zu nutzen, um vollständig eindringliche Erlebnisse zu entwerfen und zu liefern”, sagte Scott Belsky, Chief Product Officer und Executive Vice President von Creative Cloud, in einer vorbereiteten Erklärung. “Creative Cloud ist die Kreativplattform für alle und Substance-Produkte sind eine natürliche Ergänzung zu bestehenden Creative Cloud-Anwendungen, die bei der Erstellung immersiver Inhalte wie Photoshop, Dimension, After Effects und Project Aero verwendet werden.”

Aktuell ist nicht klar, wie es um den Support der bisher verkauften Produkte in der Zukunft aussehen wird.

(Quelle: Upload VR, Allegorithmic)

 

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei