Suicide Squad

Die Filmindustrie hat sich in Virtual Reality verliebt und die Experimentierfreude kennt aktuell keine Grenzen. Während Spice VR aus Hamburg mit einer beeindruckenden fliegenden Drohne überzeugt, die es schafft, sich nicht selbst zu Filmen, wurde die Suicide Squad VR Erfahrung auch mit ganz besonderen Hilfsmitteln gedreht.

360 Grad Kamera Rig für Suicide Squad

Wer zu den glücklichen Menschen gehört, der die Comic-Con in San Diego besuchen konnte, der konnte dort eine VR-Erfahrung des nächsten DC Films erleben. Wie diese Erfahrung erstellt wurde, verraten die Entwickler in einem kleinen Behind the Scenes Clip, den ihr euch auf Youtube anschauen könnt. Das Besondere an der Aufnahme der VR-Erfahrung ist das Kamera Rig für die 360 Grad Aufnahme, welcher aussieht wie ein riesiger Helm und den Darsteller aussehen lässt, als hätte er sich zur Hälfte in eine Maschine verwandelt.

Ja, es sieht schrecklich aus, doch ist zugleich beeindruckend und es zeigt, dass eine gute VR-Erfahrung nicht zwischen Tür und Angel gedreht werden kann. Gerade als Akteur ist ein solches Setup sicherlich eine große Herausforderung. Allein die Technik beim Spielen nicht zu zerstören, fordert einiges an Konzentration, gerade bei den schnellen Kampfszenen und dem Schwingen des Baseball Schlägers.

Auch wenn die Erfahrung bereits auf der Comic-Con gezeigt wurde, so ist sie aktuell noch nicht veröffentlicht. Am 5. August soll die Erfahrung jedoch sein offizielles Debut feiern.  Vermutlich wird die Erfahrung dann für die Gear VR bereitstehen, wobei nicht sicher ist, ob diese auch sofort in Deutschland downloadbar sein wird. Der Suicide Squad Film kommt am 18. August in die deutschen Kinos.

Produziert wurde die Erfahrung von PROXi VR, die in Australien ansässig sind. Das Unternehmen wurde gegründet von Guy und Harrison Norris. Guy Norris war auch zweiter Director bei dem kompletten Film, während Harrison sich komplett auf die Umsetzung in der virtuellen Realität fokussiert hat.

[Quelle: Upload VR]
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei