Virtual Desktop 1.0

Virtual Desktop ermöglicht euch, wovon viele Computernutzer lange geträumt haben: Das Programm bringt euren kompletten Bildschirminhalt in die virtuelle Realität mit der HTC Vive und der Oculus Rift. Viele Anwender nutzen bereits seit einiger Zeit die komfortable Bedienung von Virtual Desktop, um 360-Grad-Inhalte zu konsumieren. Allerdings könnt ihr mit dem Programm auch durch das Netz surfen, Filme ansehen oder sogar Spiele auf einem wirklich großen Bildschirm spielen. Das aktuelle Update bringt nun zusätzliche Verbesserungen für den Videoplayer.

Videoplayer Update für Virtual Desktop

Der Videoplayer erhält mit dem neuen Update eine Funktion, um Videos auch softwareseitig zu beschleunigen. Bisher war dies lediglich über die Hardwarebeschleunigung möglich.

Mit dem Update auf die Versionsnummer 1.4 ist Virtual Desktop zusätzlich in der Lage, beinahe alle gängigen Videos wiederzugeben. Ihr müsst lediglich die korrekten Codec-Packs auf eurem PC installieren. Des Weiteren hat der Entwickler eine Option eingebaut, welche die Dekodierung von Videos softwareseitig erzwingt. Solltet ihr also Probleme mit der Wiedergabe von Videos haben, dann testet diese Option aus. Um den Komfort zu erhöhen, wird das Hauptfenster von Virtual Desktop jetzt auch automatisch geschlossen, sobald ein Video gestartet wird.

Eure Erfahrungen, Anregungen und Fehlermeldungen könnt ihr direkt an den Entwickler über reddit.com weitergeben.

[Quelle: reddit.com]

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz