Vimeo 360 Grad Videos Einführung

Direkt nachdem Facebook seine eigene App für 360-Grad-Videos veröffentlicht hat, führt jetzt auch die Video-Plattform Vimeo 360-Video-Streaming ein. Vimeo 360 heißt die neue Plattform und ermöglicht den Upload von 360-Grad-Content bis hin zu 8K-Auflösung.

Geld verdienen mit 360-Grad-Videos

Selbstverständlich gibt es auch die Möglichkeit, den 360-Grad-Content auf Vimeo über die App zu nutzen, sodass Vimeo auf allen Mobile-VR-Systemen wie der GearVR oder Google Daydream zum Einsatz kommen kann. Vimeo ist als Videoportal auch dafür bekannt, dass man neben den kostenlosen Inhalten auch kostenpflichtigen Inhalt veröffentlichen sowie erwerben kann. Selbiges soll somit auch für 360-Grad-Inhalte gelten. Das Besondere daran, ist dass  Vimeo damit zu einer der ersten Video-Plattformen wird, bei denen man mit 360-Grad-Content direkt Geld über den Endnutzer verdienen kann. Beziehungsweise dieser direkt den Content vom Produzenten kauft. Das wird vor allem für unabhängiger Dokumentationen, Künstler und Regisseure interessant.

Videoportale setzen auf 360-Grad-Videos

Insgesamt liegt Vimeo in der Rangordnung bezüglich Reichweite und Relevanz hinter YouTube und Facebook. Allerdings zeigt die aktuelle Entwicklung, dass Videoportale in Zukunft vermehrt auf 360-Grad-Content setzen werden. Oder sie sich zumindest nicht die Möglichkeit entgehen lassen wollen, bei der fortlaufenden Entwicklung dabei zu sein. Denn auch wenn man bei dem aktuellen 360-Grad-Content von Facebook, Vimeo und Co. sicherlich noch nicht von einer absolut immersiven VR-Erfahrung sprechen kann, ist es nur eine Frage der Zeit, bis diese soweit ist. Und wäre es vielleicht nicht eine verlockende Vorstellung, den letzten Urlaub noch einmal in der virtuellen Realität zu erleben? Zumindest kann man sich jetzt schon auf spannende 360-Grad-Filme und interessante Dokumentationen freuen.

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz