Oculus Rooms

Auf der Oculus Connect 3 hatte Oculus bereits die neue Social API vorgestellt, doch bisher gab es keine weiteren Informationen zur Veröffentlichung. Nun hat Oculus die ersten Verwendungszwecke und APIs veröffentlicht und ihr könnt diese nutzen, um einfacher Menschen miteinander in VR zu verbinden. Oculus stellt mit Oculus Rooms und Oculus Parties für die Samsung Gear VR zwei soziale Anwendungen bereit und möchte diese Anwendung im Jahr 2017 auch auf die Oculus Rift bringen.

Oculus Rooms und Oculus Parties für Samsung Gear VR Veröffentlicht

Oculus Rooms gibt Menschen die Möglichkeit, sich in einem Raum zu treffen und gemeinsam Zeit zu verbringen. Ihr könnt gemeinsam Videos schauen, Spiele spielen und gemeinsam Anwendungen starten mit dem Group App Launcher.

Der App Launcher ist ein wichtiges Feature der Oculus Rooms. Somit müsst ihr nicht mehr im Spiel eine Gruppe gründen, sondern könnt direkt gemeinsam in die Erfahrung eintauchen. Entwickler müssen die Coordinated App Launch API integrieren, damit dieses Feature ermöglicht wird.

Oculus Parties dient dazu, sich mit anderen Menschen in VR zu unterhalten, egal in welchen Anwendungen sich die einzelnen Personen befinden. Außerdem könnt ihr auch stehts andere Menschen zur Party einladen, auch wenn diese gerade nicht in VR sind. Wenn ein Freund die Einladung annimmt, könnt ihr euch direkt mit diesem unterhalten. Somit will Oculus die Einsamkeit in VR aufbrechen, auch wenn ihr ein Einzelspieler-Spiel spielt.

Außerdem wird Oculus bald das Livestreaming für die Gear VR ausrollen. Die Beta für Entwickler lässt euch bald die Integration testen, bevor ihr das Spiel veröffentlicht. Für das Livestreaming der Inhalte muss kein zusätzlicher Code eingefügt werden. Ihr müsst nur die „Sharing“ Funktion für die Anwendung aktivieren.

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz