Sichtbereich der Lighthouse-Stationen

Wir hatten bereits vor einigen Tagen berichtet, dass HTC das Gewicht der HTC Vive schrittweise reduzieren konnte und dass die HTC Vive somit mittlerweile knapp 15% leichter ist als zur Veröffentlichung im letzten Jahr. Somit hat HTC die Erfahrung mit der Vive verbessert, ohne diesen Umstand großartig zu thematisieren. Ähnliches passiert nun erneut, denn es sind neue Lighthouse Stationen aufgetaucht, ohne dass HTC eine neue Version angekündigt hat.

Neue Vive Version mit veränderten Lighthouse Stationen

HTC wird nicht so schnell eine HTC Vive 2 auf den Markt bringen, denn das Unternehmen möchte die bestehende Hardware schrittweise verbessern und erweitern. Deshalb arbeitet das Unternehmen auf der einen Seite an kleineren Verbesserungen an der Brille selbst und auf der anderen Seite auch am Zubehör, welches optional gekauft werden kann und die Erfahrung verbessern soll. So wird HTC demnächst die Vive Tracker und den Deluxe Audio Strap ausliefern, welche das Spielen mit der VR Brille deutlich komfortabler machen sollen.

Bei den „kleinen“ Verbesserung hält sich HTC aber gerne bedeckt, denn man will sicherlich dem Kunden nicht das Gefühl geben, dass er eventuell hätte später zuschlagen sollen. Wie Road to VR jetzt berichtet, soll sich seit dem Start nicht nur das Gewicht der Brille reduziert haben, sondern es wurde auch an den Lighthouse Stationen geschraubt.

Neue HTC Vive Lighthouse Stationen

Neue HTC Vive Lighthouse Station // Foto: Craig Albert

 

Die neuen Stationen setzen nicht auf ein Feld mit 15 LEDs, sondern es kommen nur noch 9 LEDs zum Einsatz, die in einem 3 x 3 Muster angelegt sind. HTC möchte sich aktuell nicht zu dieser Tatsache äußern, doch anscheinend sind die neuen LEDs heller und somit ist eine geringere Anzahl ausreichend und HTC könnte etwas an Produktionskosten sparen. Vermutlich ist die Ersparnis je Station marginal, doch in der Masse können solche kleinen Änderungen einen großen Unterschied machen.

Laut Road to VR sollen die neuen Stationen jedoch nicht nur mit weniger LEDs auskommen, sondern das Tracking soll sich auch geringfügig verbessert haben. So sagt das Magazin, dass sich der trackbare Bereich um knapp 30 Zentimeter vergrößert haben soll, wobei dieser kleine Unterschied auch von anderen Faktoren beim Testen beeinflusst sein kann.

Neuer HTC Vive Karton

Foto: Craig Albert

Doch nicht nur die Lighthouse Stationen haben sich verändert, sondern auch die Verpackungen der Teile und der HTC Vive wurden angepasst. Der neue Karton ist deutlich kompakter und bietet einen Henkel zum Tragen des Pakets.

(Quelle: Road to VR)

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
VRVive
Gast
VRVive

Kann ich bestätigen, habe letzte Woche eine Vive beim Mediamarkt erworben: Kompakte Verpackung + Basistationen mit 3 x 3 LEDs

Sgiig
Gast
Sgiig

Ich habe meine HTC Vive im Mediamarkt sogar schon am 27.02 gekauft und die kleine Verpackung mit den neuen Basisstationen bekommen .

wpDiscuz