Finnair-A350-VR-Experience

Das Fliegen ist mittlerweile ein Routineverfahren für uns geworden. Egal ob bei einer Berufsreise, dem Besuch von Freunden bzw. Familie oder zur Reise in den Urlaub. Wir nutzen das Flugzeug dank Billigfliegern wie andere Verkehrsmittel, z. B. der Bahn. Dementsprechend ist die Aufmerksamkeit auf diesen besonderen Akt des Reisens nicht mehr sehr hoch und entsprechend unbeeindruckend. Dagegen möchte die finnische Fluggesellschaft Finnair vorgehen, in dem sie die einzigartige Erfahrung des Fliegens durch die Virtual Reality wieder erfrischend aufzeigen.

Fliegen in der Virtual Reality im Airbus A350

In Kooperation mit dem Team von There is no Spoon erstellte Finnair die Room Scale VR-Erfahrung FINAIR A350 Experience, um das neue Flugzeug Airbus A350 zu bewerben. Innerhalb dieser VR-Erfahrung bekommt man das Gefühl tatsächlich in diesem Flieger zu sein und den Boden unter den Füßen zu verlieren. Die VR-Erfahrung ist kompatibel mit der HTC Vive und lässt Personen einen Beispielflug miterleben. Darin macht man es sich erst einmal auf einem Sitz bequem und betrachtet das virtuelle Filmprogramm. Weiter darf man daraufhin das Innenleben des Modells betrachten und auf Erkundungstour gehen. Am Ende kann man sogar auf dem Flügel eines A350 stehen, während dieses durch die Luft fliegt.

Die VR-Erfahrung wurde zum ersten Mal auf der Slush im Jahr 2016 vorgestellt und tourt seitdem auf diversen Veranstaltungen mit. Wie diese spezielle VR-Erfahrung aussieht, kann man in folgendem Video betrachten:

Für die Vorstellung des neuen Flugzeugs zeigt Finnair die neuen Funktionen in der VR-Erfahrung. Dazu zählt das neue Beleuchtungssystem, welches in unterschiedlichen Farben leuchtet. Diese werden je nach Ankunftsziel, Jahres- oder Tageszeit verändert. Ein weiteres Feature sind die vielen Monitore, die sich an den Sitzen befinden und die neu installierte Klimaanlage. Diese verwendet einen sogenannten Hepa-Filter, der die Luft angenehm, frisch und sauber halten soll.

Die Finnair VR-Erfahrung wird auf verschiedenen Fachmessen weltweit vorgestellt. Des Weiteren soll bald eine Version für Mobile-VR erscheinen. Eine Kurzversion zum Ausprobieren befindet sich hier auf der Webseite von There is no Spoon.

(Quellen: VRfocus | There is no Spoon)

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz